Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele von Suzanne Collins

Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben? Read More

Advertisements

Das Gift der Schmetterlinge von F.E. Higgins

Hector schwört Rache. Sein Vater ist von dem hinterlistigen Betrüger Gulliver Truepin in den Ruin getrieben worden und vor Gram gestorben. Und das wird Truepin büßen müssen. Unter einem Vorwand schleicht Hector sich auf dem schaurigen Schloss der eiskalten Lady Mandible ein, wo Truepin – inzwischen in der Maske des vornehmen Baron Bovrik – ein luxuriöses Leben führt. Die Lady bereitet gerade das jährliche Mittwinterfest vor, und Hector bekommt den Auftrag, für eine besonders spektakuläre Festüberraschung große, bunte Schmetterlinge zu züchten. Trotz der haarsträubenden Dinge, deren Zeuge er auf dem Schloss wird, harrt Hector aus. Denn die Rache an Bovrik muss gelingen – giftige Schmetterlinge sollen ihm zum Verderben werden. Doch das aufwändig geplante Fest endet gänzlich unerwartet… Read More

Die Chronike der Jägerin – In den Armen der Finsternis von Marjorie M. Liu

Ihr Leben lang hat sich Maxine Kiss in ihrem Kampf gegen die Kreaturen der Dunkelheit nur auf sich selbst verlassen – und auf ihre Dämonen, die sie tagsüber als Tattoos auf der Haut trägt. Doch dann hat sie Grant kennengelernt, einen Mann, der mit seiner Musik alle lebenden Wesen beeinflussen kann, selbst die Kinder der Dunkelheit. Und als Grant in tödliche Gefahr gerät, hat Maxine nur eine Chance, ihn zu retten – sie muss die Kontrolle aufgeben und ihre eigenen dunklen Kräfte entfesseln …

Zum ersten mal in ihrem Leben hat Maxine so etwas wie ein zuhause gefunden und Freunde, auch wenn sie sich das nicht so richtig vorstellen kann und sie liebt Grant, was Maxime am meisten erschreckt. Und ausgerechnet das will man ihr wegnehmen. Jemand aus Grants Vergangenheit will ihn und Maxine tot sehen und schickt sie auf eine äußerst gefährliche Reise !!!!!
Die Geschichte geht schon ab der ersten Seite richtig gut los. Man ist sofort voll dabei und kann bis zum Schluß nicht loslassen. Es ist düster, knallhart und die beiden haben Mühe mal 5 Min. für sich zu finden. Es sind viele bekannte Personen aus dem ersten Teil zu finden die , so wie das aussieht , einen festen Platz in den weitern Büchern haben werden.

Das finde ich gut, man erfährt sehr viel aus Maximes Vergangenheit, was diese nicht immer glücklich macht, und auch Grant wird mit Wahrheiten konfrontiert die der Sache nicht immer dienlich sind. Ich hatte zwischendurch meine liebe Not das alles zu verdauen . Das Buch ist spannend und flüssig geschrieben aber auch ,
wie schon sehr erwähnt , sehr sehr düster und dunkel.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

 

 

Engelsnacht von Lauren Kate

Luce ist 17 Jahre alt und muss nach einem mysteriösen Unfall, bei dem ihr Freund Trevor ums Leben kam, auf die Schule „Sword & Cross“, einer Lehranstalt für Schwererziehbare, wechseln. Dort freundet sie sich schnell mit Pennyweather Van Syckle-Lockwood, genannt Penn, an, der Tochter des verstorbenen Hausgärtners.

Doch schon bald steht Luce zwischen zwei Jungen: dem sehr abweisenden Daniel Grigori, der sie trotz seines ablehnenden Verhaltens ihr gegenüber sehr fasziniert, und dann ist da noch Cam, der keinen Hehl aus seiner Zuneigung zu ihr macht. Luce merkt immer mehr, dass Daniel ihr sehr vertraut ist, als ob sie ihn schon länger kennen würde. Zusammen mit ihrer Freundin Penn will sie Daniels Herkunft näher erforschen und erfährt Dinge, die sie selbst nicht zu glauben wagt… Read More

Blutsbande 4 – Nacht der Seelen von Jennifer Armintrout

Der vierte Band von Jennifer Armintrouts erfolgreicher Blutsbande-Serie: Gelingt es der Vampirin Carrie, die Welt vor dem Bösen zu retten und den Soul Eater zu vernichten?
Kaum ist die Liebe zwischen der Vampirin Carrie und Nathan neu entflammt, schlägt das Böse wieder zu: Nathan wird von den Gefolgsleuten des Soul Eaters entführt und grausam gefoltert. Voller Verzweiflung schwört Carrie Rache. Und diesmal ist sie bereit, alles zu geben, um ihren Erzfeind zu vernichten sogar ihr Leben. Nichts kann sie mehr stoppen, als es in einer dramatischen Nacht zu einem letzten Kampf mit dem Herrscher der Finsternis kommt …

Ich habe den 4 Band von Jennifer Armintrouts Reihe „Blutsbande“ fertig gelesen, die nun damit scheinbar ihren Abschluss gefunden hat.
Das Buch gefällt mir eigentlich sehr gut es hat nur nicht mehr ganz so viel Spannung und Tempo wie die Vorgänger.
Trotzdem kommt der Leser auf seine kosten.
Für die Leser die die ersten 3 Bände gelsen haben ein guter Abschluss.

Von mir gibt es 7 von 10 Punkten.

Geheimnisse der Nacht von Maggie Shayne

Die Tagebücher eines Vampirs! Drehbuchautorin Morgan De Silva kann kaum glauben, was für ein Schatz ihr da zufällig in die Finger gefallen ist. Fasziniert beschließt sie, Dantes geheimnisvolles Leben zu verfilmen. Ein gefährliches Vorhaben: Ehe Morgan sich versieht, wird sie immer tiefer hineingezogen in Dantes dunkle, verführerische Welt. Bald träumt sie jede Nacht von ihm. Sinnliche Fantasien, so real, dass sie seine Bissspuren am Hals sieht und fühlt, wie das Blut aus ihr herausströmt. Als hätte sie sich Dante tatsächlich hingegeben …

Eine junge Drehbuchautorin findet in ihrem Haus (in das sie gerade eingezogen ist) Tagebücher von einem Vampir, die sie als ihre Story verkauft. Sie verliebt sich unsterblich in den Vampir Dante und wünscht sich nichts sehnlicher, als dass er wirklich existiert (was er auch tut, nur erfährt sie es etwas später). Es kommt, wie es kommen muss: er kommt in das Haus zurück, in dem er vor Jahren lebte, sieht sie und verliebt sich natürlich auch.
Parallel wird eine andere Geschichte erzähl. Die Geschichte über Maxine, die geheimes Material (eine CD) einer Unterorganisation der CIA in einem Forschungszentrum stielt. Auf der CD sind Informationen über Vampire. Die beiden Geschichten verlaufen dann ineinander.

Die Ansätze sind ganz gut. Aber gerade wenn man anfängt zu glauben: jetzt wird langsam besser, schlägt es wieder um und wird sowas von nicht nachvollziehbar. Die ersten drei Bände von Maggie Shayne waren sehr gut, dieser hat leider etwas nachgelassen.

Von mir gibt es 5 von 10 Punkten.

Die Herren der Unterwelt 3 – Schwarze Lust von Gena Showalter

Reyes Leben ist vom Schmerz bestimmt. So will es sein Dämon. Seit Jahrhunderten schon kann der Herr der Unterwelt Lust nur empfinden, wenn sie mit mörderischen Qualen verbunden ist. Aber Reyes begehrt etwas, das ihm helfen könnte, seinen Dämon zu besiegen: Danika Ford, eine Sterbliche.
Danika ist auf der Flucht. Seit Monaten versucht sie den Herren der Unterwelt zu entkommen, die geschworen haben, sie und ihre Familie zu zerstören. Doch in ihren Träumen wird sie von Reyes heimgesucht, einem jener Krieger, dessen sehnsuchtsvolle Berührung sie nicht vergessen kann.

In diesem Band geht die Suche nach den vier Artefakten weiter, um die Büchse der Pandora zu finden. Neben Kampfszenen steht auch hier wieder die Liebgesgeschichte eindeutig im Vordergrund. Danika, die im ersten Band von den Kriegern gekidnappt wurde weil Aeron befohlen wurde sie und ihre Blutlinie auszulöschen, stolpert von einer gefährlichen Situation in die Nächste, bis sie wieder bei Reyes in der Burg landet.
Auch Danika ist nicht nur ein ganz normaler Mensch, wie es früher den Anschein hatte.
Neben den Beziehungsproblemen (schließlich ist ihr Gegenüber total abhängig von Schmerz) wollen ihr auch die unterschiedlichsten Parteien ans Leder.
Die Geschichte von Paris wird ein Stückchen weitererzählt (auf dessen Band ich mich immer mehr zu freuen beginne) und auch von Sabins Vergangenheit erfährt man ein klein bisschen mehr.
Weiters scheint sich eine Romanze in der Burg anzubahnen, die sicher auch sehr interessant ist, schon allein weil eine Beziehung so unmöglich scheint.
Bleibt gespanntes Warten bis September, wenn endlich der vierte Teil erscheint, der von Sabin, keeper of doubt, handeln wird.
Für Leser, denen der ersten beiden Teile schon gefallen haben sehr zu empfehlen, doch auf Einsteiger kommen mit diesem Band zurecht, obwohl sie vielleicht mit der Anzahl der Krieger und ihren Dämonen ein wenig überfordert sein werden.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkte.

Cocktail mit einem Vampir von Michele Bardsley

Die Welt der paranormalen Ermittlerin Libby Monroe steht Kopf, als sie sich ausgerechnet in einen Vampir verliebtWerwölfe, Elfen und Dämonen: Es gibt sie wirklich! Kaum in Broken Hart angekommen, lernt die paranormale Ermittlerin Libby Monroe reihenweise die schillerndsten Kreaturen der Nacht kennen, muss gegen feuerspeiende Drachen kämpfen und trifft längst tot geglaubte Untote wieder. Und nicht nur das: Sie verliebt sich auch noch Hals über Kopf ausgerechnet in einen Vampir. Hätte ihr das jemand vorher erzählt, sie hätte denjenigen glatt für verrückt erklärt! Aber der allein erziehende Vater Ralph Genessa ist einfach zu unwiderstehlich. Read More

Die Zombies von Thomas Plischke

Die junge Lily schreibt an ihrer Studienarbeit in Oxford über den Zombiemythos und lernt durch Zufall den mysteriösen Victor kennen. Ihr Studienfreund Gottlieb, der heimlich in Lily verliebt ist, muss eines Tages Hals über Kopf abreisen und versteckt mehr als ein Geheimnis vor ihr, wie sie langsam ahnt. So nähert sie sich Victor, der sie auf eine merkwürdige Verabredung einlädt, nach der nichts mehr so ist, wie vorher. Lily verändert sich und wird Victor ähnlicher, als ihr bald lieb ist. Zur gleichen Zeit muss Gottlieb nach dem Tod seines Vaters das Familiengeschäft weiterführen, wovon er anfangs nicht sehr begeistert ist. Dabei haben er und seine Familie bald mehr mit Victor und Lily zu tun, als ihm lieb ist. Derweil geht es auch im beschaulichen Ort namens Manger geheimnisvoll zu – der junge Ben und seine Freundin Alice sollen in die Gemeinschaft der Erwachsenen aufgenommen werden. Hinter dem Aufnahmeritual steckt allerdings eine Wahrheit, die alles auf den Kopf stellt – und von der offenbar alle Bewohner besser Bescheid wissen, als sie zugeben.

Im Verlauf des Buches werden die einzelnen Erzählerperspektiven sehr gut zusammengeführt und man fiebert mit der jeweiligen Partei, wie es nun weitergeht. Die Spannung bleibt so über das gesamte Buch sehr gut erhalten.
Weniger gut hat mir die Entwicklung des Themas gefallen – anfangs schien Thomas Plischke den Mythos der Zombies von einer ganz anderen Seite, die tiefer in die Beweggründe und in die Seele der Betroffenen reicht, zu beleuchten. Doch im Verlauf des Buches dominiert der Horror-Aspekt: es wird gebissen, zerfleischt, gemordet und das nicht zu knapp. Meinen Geschmack hat es nicht ganz getroffen und auch die Beziehungen der einzelnen Protagonisten untereinander hätten für mich noch etwas ausführlicher beschrieben sein können. Alles in allem ist es ein solider Horror-Roman, der Fans des Genres ganz bestimmt nicht enttäuschen wird.

Von mir gibt es 7 von 10 Punkten.

Der Kuss des Engels von Sarah Lukas

Die Geschichte beginnt vielversprechend mit einer trauernden, verzweifelten jungen Frau, die gerade die Liebe ihres Lebens beerdigen musste, statt als glückliche Braut vor den Traualtar zu treten. Man kann den Kummer und die Verzweifelung Sophies fast körperlich spüren, leidet mit ihr und trauert um Rafael, den man im Prolog ganz kurz als herzensguten Menschen kennenlernt. Als er plötzlich wie durch ein Wunder wieder auftaucht, schöpft man neue Hoffnung, dass doch noch alles gut werden könnte – man wünscht es sich so für Sophie, die gerade aufgrund ihrer Verletzlichkeit so wunderbar sympathisch und liebenswert erscheint. Read More