Gegen das Sommerlicht von Melissa Marr

Sommerlicht auf ihrer Haut, der Duft von wilden Blumen: Wann immer der junge Mann in Ashs Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers und ist verzaubert von seiner überirdischen Schönheit. Wäre da nicht dieses wachsende Gefühl von Bedrohung – wer ist er, und warum folgt er ihr, wohin auch immer sie geht? Ashs alter Freund Seth wird ihr wichtigster Vertrauter, sein ausrangierter Eisenbahnwaggon ihre Zuflucht. Und er ist der einzige Mensch, vor dem sie ihr Geheimnis lüftet: Von klein auf kann sie Elfen sehen, menschengroß, unheimlich, manchmal zudringlich, – und von klein auf ist sie daran gewöhnt, diese Gabe geheim zu halten. Gemeinsam entdecken Seth und sie eine Welt voller seltsamer Regeln und Gefahren: Ash ist von ihrem Verfolger, dem schönen Elfenkönig Keenan, auserwählt und wird sich einer Prüfung unterziehen müssen. Sie beginnt, um eine Zukunft mit Seth zu kämpfen – denn auch ihre Gefühle für ihn haben sich verändert …
Für die meisten Menschen sind Elfen lediglich Fantasiegestalten, die nur in Geschichten existieren. Doch Ashlyn weiß, dass die Realität anders aussieht, denn das junge Mädchen besitzt die Sehergabe. Aus Angst vor den düsteren Geschöpfen, die mitten unter den Menschen leben, hält sie ihre besondere Fähigkeit jedoch geheim und muss hilflos mit ansehen, wie die magischen Wesen ihr und ihren Mitmenschen oftmals böse Streiche spielen und auch untereinander eine erschreckende Grausamkeit an den Tag legen.
Ash gilt aufgrund ihres seltsamen Verhaltens zwar als sonderbar, aber sie schafft es, den Elfen aus dem Weg zu gehen – bis Keenan, der Sommerkönig, auf sie aufmerksam wird. Er ist seit Jahrhunderten auf der Suche nach der rechtmäßigen Sommerkönigin. Nur sie kann ihm die nötige Macht verleihen, um die eisige Winterkönigin vom Thron zu stoßen.
Ash gerät immer mehr in die gefährliche Welt der Elfen und steht bald vor einer Prüfung, die über ihr gesamtes Dasein entscheiden wird…

Gegen das Sommerlicht ist eine gelungene Mischung aus einer romantischen Geschichte über die erste Liebe und einem märchenhaften Kampf von Gut gegen Böse.
Schon der kurze Prolog gibt einen wunderbaren Ausblick auf die düstere Atmosphäre des Buches, die sehr schön durch die warmherzigen Gefühle der Figuren abgemildert wird.
Auf das Buch bin ich erst durch die Taschenbuch Auflage von Piper aufmerksam geworden. Das Cover hat mich sehr viel mehr angesprochen als das von HC. Wo man beim HC noch denkt, es wäre wie Bis(s) wird schnell eines besseren belehrt.
Aufgrund des angenehmen Schreibstils der Autorin lässt sich das Buch sehr zügig lesen.
Durch häufige Perspektivwechsel nimmt man nicht nur am Schicksal von Ash und Seth teil, sondern erhält auch einen Einblick in die Gefühlswelt von Keenan, der verzweifelt nach einer Möglichkeit sucht, den Vormarsch der kaltblütigen Winterkönigin zu stoppen, und Donia, das letzte Mädchen, das Keenan auserwählt hatte. Sie war jedoch nicht die Richtige und führt nun das traurige Leben des Wintermädchens, das erst erlöst wird, wenn eine Andere das Wagnis eingeht und das Zepter der Winterkönigin aufnimmt. So war Donia für mich die eigentlich tragische Figur des Romans, deren Schicksal mich noch mehr berührt hat als das der Hauptfiguren.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und Band 2 steht schon auf meiner WL.

Von mir gibt es volle 10 Punkte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s