Dezemberglut von Linda K. Heyden

Charis führt ein Leben ohne Sorgen bis zu dem Tag an dem sie von bösartigen Vampiren Entführt wird. Und dient diesen nun als Buffet. Bis sie von der Nacht Patrouille gerettet wird, eine Gruppe von Vampiren die sich zusammen getan haben um Dämonen zu jagen.

Traumatisiert lehnt sie das Angebot einer Gedächtnislöschung ab. Sie will nicht vergessen sondern lernen wie sie gegen Vampire kämpfen kann. Nach einem Gespräch mit Julian, Anführer der Nacht Patrouille, wird sie zu eine Gruppe Jungvampire gesteckt um zu trainieren. Als Mentor bekommt sie ausgerechnet Damian.

Damian kämpft mit einer Schuld aus seiner Vergangenheit und ist nicht gerade der umfänglichste. Dennoch entstehen zarte Bande zweier geschundener Seelen.

Ich muss gesehen das ich Band eins „Novembermond“ nicht gelesen habe. Was bei diesem Buch nicht weiter schlimm ist. Die Figuren aus Band eins sind hier nun Nebenfiguren, ähnlich wie bei Midnight Breed und Black Dagger.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen vor allem da es reich an Spannung, Gefühl und nachvollziehbarer Personen ist. Man kann sich sehr gut in alle Figuren hineinversetzen und fühlt in jeder Situation mit ihnen.

Von mir gibt des 9 von 10 Punkten.

Boston Police – Flirt mit dem Tod von Jane Luc

In dem Buch geht es um die Detectives Elena St. James und Dominic Coleman. Ungleicher können Partner nicht sein.

Dominic Coleman hat kürzlich seinen Partner bei einem Einsatz verloren. Den Tod seines Partners noch nicht verkraftet bekommt er einen neuen Partner vor die Nase gesetzt. Elena St. James seit kurzem erst Detective und ein Frischling. Natürlich ist Dominic nicht begeistert, denn er hat Angst, dass er erneut einen Partner verlieren könnte.

Sie haben nicht viel zeit sich an einander zu gewöhnen, den schon bald haben sie es mit einer Mord Serie zu tun die es in sich hat. Die grausame Doppelmorde stehen in direkter Verbindung zu Dominic. Doch hat er wirklich etwas mit den Morden zu tun oder will ihm da jemand die Morde in die Schuhe schieben? Es beginnt eine nervenaufreibende Suche nach dem Killer. Wenn das noch nicht genug wäre müssen sich die beiden auch noch über ihre Gefühle füreinander klar werden.

Jane Luc hat einen tollen Schreibstile. Auch wenn man recht früh erfährt wer der Killer ist geht die Spannung nicht verloren. Ich freu mich schon sehr auf den zweiten Band.

Von mir gibt es volle 10 Punkte.

Liebe gegen jede Regel von Andrew Grey

In dem Buch geht es um Geoff, sein Job gefällt ihm und er schläft sich so ziemlich durch jedes Bett das er erreichen kann. Bis zu dem Tag an dem sein Dad stirbt und er sich um die Farm kümmern muss. Zurück auf der Farm auf der er aufgewachsen ist erfährt man nach und nach mehr über Geoff, über seinen Dad und dessen Leben und Liebe mit Len.

Langsam lebt er sich wieder auf dem Land ein und hat auch Spaß an seiner Arbeit. Dann taucht der junge Amisch Elijah auf der Farm auf. Er feiert gerade seinen Rumspringa und sucht einen Platz an dem er bleiben kann.

Geoff bietet ihm Kost und Logi an dafür soll er ihm auf der Farm helfen. Zwischen den beiden entsteht eine Freundschaft mit zarten, liebevollen Banden. Kann Geoff es wagen sich an den jungen Mann heranzumachen?

Das Buch hat mir gut gefallen. Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit Male/Male Liebesgeschichten aber es ist mal echt was anderes. Ich werde ganz sicher noch mehr aus dem Genre lesen. Und bin schon auf den zweiten Band gespannt.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.