Dezemberglut von Linda K. Heyden

Charis führt ein Leben ohne Sorgen bis zu dem Tag an dem sie von bösartigen Vampiren Entführt wird. Und dient diesen nun als Buffet. Bis sie von der Nacht Patrouille gerettet wird, eine Gruppe von Vampiren die sich zusammen getan haben um Dämonen zu jagen.

Traumatisiert lehnt sie das Angebot einer Gedächtnislöschung ab. Sie will nicht vergessen sondern lernen wie sie gegen Vampire kämpfen kann. Nach einem Gespräch mit Julian, Anführer der Nacht Patrouille, wird sie zu eine Gruppe Jungvampire gesteckt um zu trainieren. Als Mentor bekommt sie ausgerechnet Damian.

Damian kämpft mit einer Schuld aus seiner Vergangenheit und ist nicht gerade der umfänglichste. Dennoch entstehen zarte Bande zweier geschundener Seelen.

Ich muss gesehen das ich Band eins „Novembermond“ nicht gelesen habe. Was bei diesem Buch nicht weiter schlimm ist. Die Figuren aus Band eins sind hier nun Nebenfiguren, ähnlich wie bei Midnight Breed und Black Dagger.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen vor allem da es reich an Spannung, Gefühl und nachvollziehbarer Personen ist. Man kann sich sehr gut in alle Figuren hineinversetzen und fühlt in jeder Situation mit ihnen.

Von mir gibt des 9 von 10 Punkten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s