Flüstern der Ewigkeit von Tanja Bern

Andrei ist ein normaler junger Mann bis zu dem Tag als sein Dorf von Vampiren überfallen wird und er und seinen Verlobte verschleppt werden. Gegen Ihren willen werden beide gewandelt und müssen ihrem Herrn sexuell zu willen sein. Andreis verlobte hält dies nicht aus und wählt den Freitod.

Andrei gelingt die Flucht nach dem Tod des Herrn. Er schlägt sich mit Sabienne durch und tötet nur wenn er muss.

Eines nachts begegnet er Samuel er ist mysteriös und fasziniert ihn ungemein.

Samuel ist ein Jäger und er hat den jungen Vampir schon länger beobachtet.

Das Buch ist einfach toll geschrieben. Es hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Die Liebe zwischen Sam und Andrei ist so ehrlich und gefühlvoll das sie fast greifbar war.

Von mir gibt es volle 10 Punkte.

Advertisements

Tyne – Liebe ohne Morgen von Gabriele Ketterl

Susan ist eine bekannte Chaotin und tritt in jeden Fettnäpfchen das sich auftut. Auf Studienfahrt in Schottland ist sie für die Fotografien zuständig. Bei der Besichtigung einer Ruine rutscht sie aus und fällt durch die Zeit. Direkt in die verführerischen Arme eines charmanten Vampirs aus dem 18. Jahrhundert.

Daniel MacFarlane ist mehr als überrascht als Ihm die hübsche Susan in die Arme fällt und das auch noch in seiner Zelle. Um Susan zu schützen bricht er mit ihr aus und flieht zu seinen Brüdern. Zusammen versuchen die 3 Susan zu schützen und sie wieder nach Hause zu bringen. Wenn die Liebe nicht wäre.

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Es hat mich ab der ersten Seite abgeholt und bis zu letzten nicht mehr losgelassen. Als Leser kann man sich die Schottischen Highlands richtig vorstellen und ist mitten im geschehen.

Von mir gibt es volle 10 Punkte

L.A. Vampires – Nephilim von Tanya Carpenter

Beth Preston arbeitet seit kurzem als Krankenschwester auf einer Sterbestation. Bei Ihrer ersten Nachtschicht passiert etwas unheimliches und gefährliches. Ab diesem Moment sind Wesen hinter ihr her die Sie nie für Real gehalten hat. Auch der mysteriöse mann aus dem Krankenhaus taucht wieder auf und rettet Ihre das leben.

Kyle McLean ist ein Azrae und seine Aufgabe ist es die Todkranken von Ihrem Leiden zu erlösen. Er ist eine Art Todesengel. Als er im Krankenhaus auf Beth trifft hätte er sie eigentlich töten müssen den so will es ihr Gesetz. Kein Außenstehender darf von ihnen wissen. Aber irgendwas hat ihn davon abgehalten die wunderschöne Krankenschwester zu töten.

Tanya Carpenten hat uns in eine Welt voller Engel entführt die garnicht so lieb sind wie sie uns sonst immer gezeigt werden. Sie hat einen tollen Schreibstiel und fesselt von der ersten Seite an.

Von mir gibt es 9 vom 10 Punkten.

Rogue Agent von Misha Blair

Tristan ist der Captain der GES Einhait die zu einem „Raubmord“ hinzugezogen wird. Dies kommt ihm schon direkt sehr komisch vor da Raubmord nicht zu ihrem Aufgaben bereich gehört. Er soll sich mit seiner Einheit auf die Suche nach der Täterin machen Gina Thompson.

Gina lebt in der Welt der Gen-Menschen wie eine Ausgestoßene sie hat einen niedrigen Job ohne Aufstiegschancen und wenigen sozialen Kontakten. In einer Bar wird sie von Dokter Brockmann angesprochen, er arbeitet wie sie im Labor von Pharmaton Genetics. Er lädt sie zu einem gemütlichen Abend ein, doch es kommt für Gina anders als gedacht.

Band eins fand ich schon toll aber Rogue Agent toppt diesen noch einmal. Er spielt auch nicht in der Gegenwart sondern dieses mal im Jahr 2190, Jahr 151 nach dem 3. Weltkrieg.

In diesem Teil hat Misha eine Welt erschaffen die im ersten Teil schon angedeutet und kurz beschrieben wurde. New Manhatten wird von ihr so detailliert beschrieben das man es wirklich bildlich vor sich sieht.

Gina uns Tristan sind zwei ganz tolle Protagonisten und ich freu mich sehr im Rahmen der Blogtour zu Rogue Agent, die am 10.06. startet, ihnen in einem Protagonisten Interview auf den Zahn zu fühlen.

Die beiden sind sehr sympatisch und man fühlt in jeder Situation mit ihnen. Auch die neben Protagonisten sind ganz toll ausgearbeitet.

Ich kann es nur wiederholen, lest diese Reihe sie ist wirklich ganz toll.

Von mir gibt es volle 10 Punkte.

Time Agent von Misha Blair

Ein lauter Rums und das erzittern ihrer Wohnung reist Xiomara aus dem Schlaf. Sie staunt nicht schlecht als sie den Fremden in ihrer Wohnung entdeckt. Ist er ein Schläger Ihres Exmannes der ihr auflauert?

Schnell stellt sich raus das Elijah ein Agent aus der Zukunft ist und dieser auf der Suche nach einem Mörder ist der durch die Zeit fliehen konnte. Ungläubig hilft sie ihm erst einmal seine Wunden zu versorgen ohne ihm wirklich zu glauben. Aber schnell muss sie einsehen das er die Wahrheit sagt und sie durch ihre entstehenden Gefühle für einander in Visier des Mörders rutscht.

Das Buch habe ich bei einer Wohnzimmer Lesung kennen gelernt. Es hat mich direkt angesprochen und ich musste es einfach mitnehmen.

Es ist ganz toll geschrieben und die Autorin hat einen ganz tollen Lesefluss erzeugt. Xiomara habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen, sie ist nicht Perfekt und einfach eine normale bodenständige Frau. Mit ihrer Vergangenheit und ihren Ängsten kann man sich gut rein versetzen und man fühlt von der ersten Seite mit ihr mit.

Elijah ist ein Agent aus der Zukunft. Dem entsprechend ist er anders als normale Männer. Direkt von Anfang an hatte ich bei Ihm das Gefühl von einem großen Starken Teddybär. Er ist groß und Stark aber schnell lernt man seine Gefühlvolle Seite kennen und diese macht ihn extrem sympatisch.

Ich kann das Buch nur weiter empfehlen es ist einfach toll und ich konnte es nur schwer aus der Hand legen.

von mir gibt es volle 10 Punkte.

Schwur des Tigers von Colleen Houck

Auf Kelsey und ihre beiden Tiger Ren und Kishan wartet ihr viertes Abenteuer. Ziel ist es den Fluch der auf den beiden liegt zu brechen. Nicht nur Körperlich sondern auch emotional stellt die letzte Prüfung von Durga sie vor große Herausforderungen. Ein großer Verlust belasst alle drei und erschwert die vor ihnen Liegende Aufgabe.

Der vierte und vielleicht letzte Band hat lange auf sich warten lassen. Ich habe lange drauf hin gefiebert und wurde nicht enttäuscht.

Dieser Band ist noch spannender und noch emotionaler als die drei davor. Falls es wirklich der letzte Band ist hat er für mich ein doch sehr schönes Ende gefunden.

Ein Großteil des Buches dreht sich sehr um Kelseys Gefühle und das Chaos für wenn ihr Herz mehr schlägt. Diese widersprüchlichen Gefühle und wie Kelsey damit umgeht machen sie zu einer launenhaften aber super sympatischen Hauptprotagonistin.

Ren und Kishan sind wie in den Bänden davor charmant und fürsorglich. Obwohl ich Ren das ein oder andere mal gerne den Hals umgedreht hätte.

Der Schreibstil ist wie bei den Büchern davor einfach toll. Colleen Houck entführt einen in eine zauberhafte Welt zwischen Mythen und Bollywood, nur ohne das Gesinge 😉

Ich kann die Tiger-Saga nur jedem empfehlen der Fantasy Bücher mag die einen in eine andere Welt entführen mag.

Von mir gibt es volle 10 Punkte.

Die Vampirheilerin – Himmelsgnade von Nina Melchior

Elise ist die Tochter eines Vampireheilers. Sie ist ihr ganzes leben mit dem wissen aufgewachsen das es Vampire gibt und Ihr Vater und schon dessen Vater waren auf der Suche nach einem Heilmittel.

Ein Jahr ist der Tod ihres Vaters jetzt her. sie ist sich sicher das er von Vampiren getötet wurde. Nach dem einen Jahr voller trauer fühlt sie sich endlich bereit in seine Fußstapfen zu treten und ein Heilmittel zu suchen.

Ihr guter Freund Michael steht ihr dabei zu Seite. Oder doch nicht? Irgendwie scheint er sie lieber von ihrer Forschung abzuhalten.

Wird Elise ein Heilmittel finden?

Nina Melchior hat einen schönen fliesenden Schreibstil. Die Charaktere sind ganz toll ausgearbeitet und machen sehr viel Spaß.

Wie in einigen Büchern ist auch hier so ein kleines Dreiecks Drama nicht weit. Elise ist hin und her gerissen zwischen Michael und Magnus. Ich persönlich habe sehr mit Elise mitgefiebert und konnte mich in sehr viele Situationen gut rein versetzen.

Am besten hat mir auch gefallen das Elise nicht perfekt ist. Durch ihren gelähmten Arm ist sie einem noch sympatischer. Auch Cassie, Elise Freundin, ist ganz toll ausgearbeitet. So eine Person wie sie hat doch schon fast jeder schon mal kennen gelernt und wer nicht der wünscht es sich ganz sicher. Die schräge gute Seele.

Dank des Buches habe ich fast das eine oder andere mal meine Haltestelle verpasst 😉

Daher kann ich nur wie folgt bewerten.

Von mir gibt es volle 10 Punkte.

New York Seasons – Sommerkuss von Fabienne Siegmund

Liebe kann sehr wehtun. Das muss auch Rain feststellen, als der Junge für den sie schwärmt sie zurückweist. Um die schmach der Zurückweisung zu verdrängen wandert sie ziellos dur New York.

Tief in ihren gedanken versunken längt ein Staßenbild im park sie ab. Es zeigt drei Einhörne die sich zu bewegen scheinen. Ist das überhaupt möglich? Diese Frage und noch andere Dinge gehen Ihr duch den Kopf als sie Christian begegnet. Christian ist ein Winterjunge und er ist nicht gut für Rain. Aber das Herz will, was das Herz will. Er ist verflucht, kann er dennoch die Liebe wagen? Und dann gibt es noch Danny. So kalt wie Christian ist, so heiß ist Danny.

Die Charaktere sind einfach zauberhaft. In jedem sucht man eine Märchenfigur und wird auch sehr oft fündig. Fabienne scheibt leicht und einfach toll, jede Szene nimmt richtig gestallt an und man fiebert einfach mit Rain.

Das Buch hat mich einfach umgehauen. Es ist mit keinem Buch das ich bis jetzt gelesen habe zu vergleichen. Es ist zart und einfach märchenhaft. Ich kann es nur jedem emphelen der besondere Bücher mag.

Von mir gibt es voll 10 Punkte.

Roseend – Wölfin des Lichts von Christa Kuzinski

Sara ist auf der flucht vor Ihrer Vergangenheit und sucht ein zuhause an dem sie sein kann wer sie ist und vor allem was sie ist.

Als sie in das verschlafene Dörfchen Roseend zieht, denkt sie das es genau der richtige Ort für sie ist. Die Einwohner sind ganz besondere menschen und Sara fühlt sich sehr schnell gut aufgehoben. Ihre Devise nicht zu engen kontakt zu ihren Nachbarn zu haben wird zunichte gemacht als Sara ihren nachbarn Jack kennen lernt.

Sehr schnell verlieben sich die beieden und auch die anderen Dorfbewohner mögen Sara alle sehr gerne. Nun ja nicht alle. Hinter ihrem Rücken wird einen Intrige geschmiedet die verheerende Auswirkungnen auf Sara’s Leben haben kann.

Christa hat einen ganz tollen Schreibstiel der einen von der ersten Seite an mit in die Geschichte nimmt. Sara war mir von Anfang an sehr sympatisch, einfach wie eine Person die man sieht und einfach mögen muss. Auch die anderen Charaktere sind ganz toll ausgearbeitet und ich hatte zu jedem ein ganz genaues Bild im Kopf. Es war Sprichwörtlich ein tolles Kopfkino.

Ich freu mich schon sehr auf die nächsten 2 Bände.

Von mir gibt es volle 10 Punkte.

Klang der Finsternis – Into the Dusk 2 von Ela van de Maan

Julie wird seit ihrer Kindheit von Stimmen gequält die sie fast in den Wahnsinn treiben. Als letzter Versuch ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen nimmt sie das Jobangebot ihrer Freundin Vicky an. Sie soll das Hotel von Vickys Boss in Schottland leiten und sich um alles kümmern. In der Abgeschiedenheit der Highlands geht es ihr schnell besser. Die Stimmen halten sich im Zaum. Und auch für Auge und Herz wird etwas geboten. Ihr Boss Arran ist eine echte Augenweide und schnell hegt sie erste Gefühle für ihn. Aber was hat es mit dem Bild im Hotel aufsich? Nur ein Vorfahre von Arran? Und was meint er damit als er sagt er sei „Anders“?

Band 1 fand ich schon toll aber Klang der Finsternis finde ich noch um einiges besser. Die Protas sind sind noch sympatischer und man kann die ein oder andere Entscheidung besser nachvollziehen. Genau wie in Band 1 hat es mir ein Nebenprota angetan. Dieses mal war es Nessie. Sie hat einen direkten offenen Charakter der einen das ein oder andere mal schmunzeln lässt.

Der Schreibstil ist bei Band 2 ausgereifter und noch flüssiger. Es macht einfach Spaß es zu lesen. Ich freu mich jetzt schon sehr auf Band 3 – Glut des Vergessens erscheint Mai 2015.

Von mir gibt es volle 10 Punkte.